Liebe Referent:innen,

vielen Dank für Ihren Beitrag zur diesjährigen gemeinsamen Jahrestagung der DGMS und der DGMP. Nachfolgend haben wir noch ein paar Punkte für Sie zur Vorbereitung des Kongresses zusammengetragen, um einen möglichst reibungslosen Ablauf zu ermöglichen.

Wir nutzen in diesem Jahr die Event-App „Whova“, in der sich Kontaktdaten, der Ablaufplan und alle Links zu den Vorträgen befinden. Um den Online-Kongress etwas persönlicher zur gestalten, haben wir für Sie ein Profil in Whova angelegt und bitten Sie, dieses mit weiteren Informationen zu füllen, wie z.B. Ihrer Tätigkeit und einem Foto von Ihnen. Die E-Mail zur Anmeldung in Whova erhalten Sie in Kürze.

Es gibt drei Formate bei der diesjährigen Jahrestagung:

  • Vortragssessions (in der Regel 5 Vorträge in 90 Minuten)
  • Postersessions (in der Regel 8 Kurzvorträge in 60 Minuten)
  • Die Sessions der Arbeitsgruppen (DGMS/DGMP)

Die Vortrags- und Postersessions sind so gestaltet, dass für alle Beiträge ein fester Zeitslot vergeben wird, so dass es den Teilnehmenden möglich ist, zwischen den Sessions zu wechseln.

Im digitalen Format der Postersessions werden Kurzvorträge gehalten, diese sollten nicht durch ein digitales Poster, sondern besser durch einige wenige zentrale Folien unterstützt werden. Bei digitalen Postern kann es ansonsten zu Darstellungsschwierigkeiten kommen, dies möchten wir durch das Verwenden von Präsentationsfolien umgehen.

Die zeitlichen Vorgaben für Poster- bzw. Vortragssessions befinden sich unten in diesem Dokument Die Arbeitsgruppen sind freier in der Gestaltung ihrer Sessions.

Für den Fall, dass es zu technischen Problemen kommen sollte, benötigen wir zur Sicherheit Ihre Präsentation als PDF. Bitte senden Sie uns diese bis spätestens zum 10. September 2021 an kongress@dgmp-dgms-2021.de zu.

Alle Sessions werden durch Moderator:innen sowie durch technischen Support begleitet.

Als Referent:in achten Sie bitte auf folgende Punkte:

  • Bitte seien Sie 15 Minuten vor Beginn der Session im virtuellen Raum, um die Technik einmal durchzuspielen (Inhalte freigeben etc.), so dass im Rahmen der Session dann alles problemlos laufen kann.
  • Der/die Moderator:in wird die Session sowie die einzelnen Vorträge kurz anmoderieren und darauf achten, dass die zeitlichen Vorgaben eingehalten werden.
    • In den 90-minütigen Vortragssessions bekommt jeder Vortrag 12 Minuten + 5 Minuten für die Diskussion + 1 Minute für den Wechsel der Referent:innen
    • In den 60-minütigen Postersessions beträgt die Vortragszeit 4 Minuten + 2 Minuten Diskussion + 1 Minute ist für den Wechsel der Referent:innen
    • Wir wollen einen Wechsel zwischen den Vorträgen in anderen Sessions ermöglichen, deshalb bleibt die zeitliche Vorgabe bestehen, selbst wenn Vortragssessions weniger als 5 bzw. Postersessions weniger als 8 Vorträge vorsehen.
  • Kurz vor Vortragsende wird der oder die Moderator:in einen Hinweis geben, dass Sie langsam zum Ende kommen sollen.
  • Falls die Diskussion nach Ablauf der 5 Minuten nicht beendet ist, kann diese gerne in der Pause weitergeführt werden.
  • Der/Die Moderator:in wird den Chat im Blick behalten. Hier besteht die Möglichkeit, Fragen zu formulieren oder sich für die Teilnahme an der Diskussion aktiv zu melden (z.B. durch Eingabe eines Fragezeichens oder durch die Melde-Funktion).